HFL, 22.04.2005
Niederlage im Spitzenspiel
Gegen die GrazGo! Rangers unterlag der HFC Graz 09 auswärts mit 7:9. Das Aufbäumen nach dem Seitenwechsel kam zu spät.

Bereits am 2. Spieltag kam es zum Duell gegen einen Mitfavoriten. Mit den Grazgo! Rangers wartete nicht nur der Führende in der HFL sondern auch eine Mannschaft, die sich für die Niederlage vor einem Jahr im Auswärtsspiel revanchieren wollte. Von Beginn an wurde das Spiel dem Prädikat Spitzenspiel gerecht. Nach einer klaren Pausenführung durch die Gastgeber rechnete man beim HFC mit einer deftigen Niederlage, jedoch bekam man das Spiel wieder besser in den Griff.

Am Ende gelang es, trotz aller Bemühungen, nicht die drohende Niederlage noch in einen Sieg zu verwandeln und das Spiel ging mit 7:9 verloren. Obwohl man dem HFC die fehlenden Spieler anmerkte, gab er sich nicht kampflos geschlagen. Dass es am Ende nicht reichte, muss man in einem solchen Spiel akzeptieren. Wer weiß, wer von den beiden Mannschaften das nächste Mal das bessere Ende auf seiner Seite hat ...
Der Blick nach vorne
20 Jahre HFC sind ein Grund zu feiern. Der Blick geht aber nach vorne.
1. LOK Graz 21/8
2. Phönix Neuhart  19/7
3. Phantoms 16/7
4. FC Kiwi Sandga  13/7
5. HFC Graz 1999 12/6
6. Celtic Graz 11/8
7. Atletico Graz 6/7
8. 1.FC Hopfen &   4/7
9. Grazhoppers FC  3/6
10. Grazer Lions 3/7
11. Gunners FC 1/6
HFL 2005: Das Unmögliche geschafft
9 Tore Unterschied waren nötig, der HFC siegte 21:6 und war Meister.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2019