Die Spieler des HFC jubeln - zurecht.

Testspiel, 27.01.2005
HFC deklassiert Infinites
Trotz einiger Ausfälle schaffte der HFC erneut einen beachtlichen 27:7-Sieg gegen die Infinites. Bernhard Trapp traf sieben, Christian Kozina sechs Mal.

Nach der kurzen Winterpause des HFC kam es am 27.01.2005 zu einem erneuten Duell mit den Infinites. Nach dem letzten deutlichen Sieg (27:6) hatte der HFC dieses Mal mit großem Personalmangel zu kämpfen.

Dies ließ sich der HFC jedoch nur am Anfang anmerken. Ab dem 6:3, der knappste Abstand des Spieles, war der HFC die bestimmende Mannschaft, die am Ende mit 27:7 als klarer Sieger hervorging.
Neben einer stark aufspielenden Mannschaft stachen vor allem Stefan Großmann, der als Tormann glänzte, sowie Bernhard Trapp, mit sieben und Christian Kozina mit sechs Toren heraus.
Auch die beiden Neuzugänge Philipp Wurm, mit vier Toren und Sandro Schachner mit 3 Toren lieferten eine gute Arbeit ab.

Auch ohne die vielen fehlenden Spieler Flo Pregartbauer, Harald Fleck, Matthias Kügler und Johannes Thonhauser wurden die Infinites noch klar geschlagen.
Der Blick nach vorne
20 Jahre HFC sind ein Grund zu feiern. Der Blick geht aber nach vorne.
1. Phantoms 9/4
2. HFC Graz 1999 9/4
3. LOK Graz 9/4
4. Phönix Neuhart  7/3
5. Celtic Graz 4/3
6. 1.FC Hopfen &   4/4
7. Grazhoppers FC  3/3
8. Grazer Lions 3/4
9. FC Kiwi Sandga  1/1
10. Atletico Graz 0/2
11. Gunners FC 0/2
Das Wunder von Weinitzen
Der 2. Platz in Weinitzen 2003: Von einem Hexer und vielen Debütanten.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2019