Perfekte Voraussetzungen für ein tolles Fußballfest

Geschichte, 11.07.2016
Thomas Walcher-Gedenktrophy
Vor der Sommerpause stand einer der Höhepunkte des Jahres am Programm. Die Thomas Walcher-Gedenktrophy bot Spannung bis zum Schluss und wurde den hohen Erwartungen gerecht.

Zum ersten Mal in der Geschichte war der HFC Veranstalter eines Bewerbes, der sich aus zwei Turnieren zusammensetzte - die Thomas Walcher-Gedenktrophy. Nach Teil 1, dem Hallenturnier am 9. April, hoffte man drei Monate später auf tolles Hobbyfußballwetter in Gösting und wurde nicht enttäuscht.
Das Kleinfeldturnier konnte bei besten Bedingungen gestartet werden und erfreute sich vieler packender Duelle, zuerst in zwei 6er-Gruppen, danach im KO-Modus.

Der Turniersieg ging an das HFL-Team Phantoms. Im Endspiel, das mit dem Ehrenankick von Vater Hans Walcher und seinem Enkel Philipp Thomas gestartet wurde, bezwangen sie mit FV Legion einen Ligakonkurrenten. Platz 3 ging an den FC Ordi+, das von Markus Mochoritsch zusammengestellte Team.

Den Sieg in der Gesamtwertung holte sich Fighting Styrish. Platz 5 beim Kleinfeldturnier genügte dem Team rund um Bastl Huber und Gottfried Pregartbauer, um im Vergleich mit HP 8010 hauchdünn die Nase vorne zu haben und die begehrte Trophäe mit nachhause zu nehmen.

Neben den Pokalen und Preisen für die siegreichen Teams fanden auch die Tombola-Preise ihre Gewinner. So mancher Besucher hatte in zahlreiche Lose investiert um schließlich ausgerechnet ein Trikot vom Rivalen des Lieblingsclubs zu gewinnen, doch natürlich nahm man ein derartiges Risiko gerne in Kauf, schließlich stand die gute Sache im Vordergrund und mit 200 verkauften Losen konnte hier positiv bilanziert werden.

Am Ende durften wir einen Betrag in Höhe von € 1.999 an die Kinderkrebshilfe überreichen. Besonderer Dank gilt hierbei dem Team der Guten Freunde, die ihre Sammelbox vollständig leerten und als Spendenbetrag beisteuerten!!! Und auch die vielen fleißigen Helfer und Helferinnen, von früh bis spät im Einsatz, ob am Kuchenbuffet, beim Zeltaufbau, oder an irgendeiner anderen Station, dürfen hier nicht unerwähnt bleiben.

Somit fiebern wir dem nächsten Höhepunkt unseres Gedenkjahres entgegen, der eine besondere Auflage des Traditionsduells mit den Infinites bringen wird. Der Lieblingsgegner des HFC war beim Turnier übrigens auch vertreten, und zwar durch Torjäger Edwin Bufi, der einen lesenswerten Artikel zum Thema Hobbyfußball verfasste:
https://querpasssite.wordpress.com/2016/07/16/hobby-und-freizeit-der-kampf-um-die-goldene-ananas/

(CS)
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. H.F.C. Headban  41/17
2. IF Litenborg K  39/17
3. Celtic Graz 27/18
4. Grazhoppers FC  26/17
5. HFC Ettl Bros.  24/17
6. Gunners FC 23/16
7. FC Kiwi Sandga  22/17
8. HFC Graz 1999 21/19
9. 1.FC Hopfen &   19/18
10. Atletico Graz 18/18
11. FC Ambrosi Gra  15/18
Großfeld-Premiere geglückt!
2013 wagten sich die HFCler erstmals ins Duell Elf gegen Elf.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018