Teamgeist ist gefragt.

HFL, 16.04.2014
HFL: Die Woche der Wahrheit
Nach vier Spielen steht der HFC ohne Punkt da. Das soll sich in der kommenden Woche ändern: Da stehen die Spiele gegen LOK, Phantoms und ATV am Programm. Das Ziel sind neun Punkte.

Der derzeitige Tabellenstand spiegelt jedenfalls nicht das Leistungsvermögen des HFC Graz 1999 wieder: Der 10:0-Sieg gegen Geidorf fiel beispielsweise wegen eines Formalfehlers aus der Wertung - Tormann Hofer stand nicht auf der HFL-Kaderliste. Zuletzt gab es zwar zwei Niederlagen (0:2, 2:5), gegen Meister und Vizemeister aus der Vorsaison (NK Vinko, Oranje) ist das aber keine Schande.

Nun spielt man gegen den 9., 5. und 8.:
Dienstag, 22.4., 20:00, Union Halle B: LOK Graz
Freitag, 25.4., 21:00, Kunstrasen LSZ: Phantoms
Sonntag, 27.4., 21:00, ASVÖ-Halle: ATV Graz

Das Ziel ist, aus den drei Spielen neun Punkte zu holen, um den Tabellenkeller ehestmöglich zu verlassen. In den Testspielen klappt es ja schon ganz gut: Zuletzt gab es mit dem 1:0 über Mons Bubis den ersten Sieg am Großfeld überhaupt. Wenn ähnliche Leistungen auch in der HFL gelingen, ist der HFC bald im sicheren Mittelfeld der Tabelle. (CK)
 
 
19.11.2007, Union Arena 09, 4 Feldspieler
HFC Graz 1999 - SpVgg Lange Gasse7:5 (7:5)
1 Stefan Steiner - 7 Sebastian Huber, 13 Florian Pregartbauer, 33 Philipp Podbrecnik, 0 Stefan Großmann, 9 Christian Kozina, 5 Bernhard Trapp
Tore: Huber (3), Pregartbauer F. (3), Podbrecnik
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. Gunners FC 12/4
2. Atletico Graz 11/6
3. H.F.C. Headban  9/3
4. HFC Ettl Bros.  9/4
5. IF Litenborg K  8/5
6. Grazhoppers FC  7/4
7. FC Kiwi Sandga  7/4
8. Celtic Graz 3/5
9. 1.FC Hopfen &   3/6
10. FC Ambrosi Gra  2/5
11. HFC Graz 1999 1/6
2008: Herzschlagfinale zum 2. HFL-Meistertitel
Gegen Kalsdorf dreht der HFC ein 1:4 und wird zum zweiten Mal Meister.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018