Kommentar, 13.01.2014
Gemeinsam nach Europa!
96 verschiedene Fußballevents hat der HFC Graz 1999 im Vorjahr angeboten, 2014 werden es sogar über 100 werden. Und zwei davon führen unwiderruflich zu kulturellem Austausch.

Im Jahr 2011 waren wir schon einmal dabei – beim Kleinfeldeuropacup in Kärnten. Gegen Teams aus Deutschland, Österreich und Italien konnten wir mithalten, es reichte letztlich aber nicht zum Aufstieg. Das soll heuer anders werden. Im Rahmen des Trainingslagers am Millstätter See wird heuer wieder gegen Teams aus dem benachbarten europäischen Ausland gekickt. Am 28. Juni findet das Turnier rund um den Millstätter See in Kärnten statt.

Bereits am 26. Juni wird angereist – denn der Kleinfeldeuropacup ist der Höhepunkt des heuer bereits zum vierten Mal stattfindenden HFC-Trainingslagers. Fast schon traditionell geht es wieder ins Camp Royal X in Seeboden, wo neben Sauna, Hallenbad, Halbpension, Flachbildfernseher (FIFA-Turniere auf der Playstation!), Beachvolleyball, Tennis, Slackline und direktem Seezugang auch noch warme Duschen, beheizte WCs und fleckenfreie Bettlacken das grau-orange Herz höher schlagen lassen. Anmeldungen zum Turnier und zum Trainingslager werden ab sofort im hfcVZ-Anmeldesystem gerne entgegengenommen. Die Kosten für 3 Nächte plus Halbpension und Transport nach Kärnten werden 150 € betragen.

Collage 2014

Schon im März wird nicht aktiv gekickt, sondern zugeschaut: Beim nächsten HFC-Groundhopping-Event – einer Fußball-Kultur-Reise in die italienische Toskana. Vom 28. Februar bis 3. März machen wir 3 Nächte lang mit dem Auto die italenische Toskana unsicher. Neben dem weltberühmten – weil schiefen – Turm von Pisa, begutachten wir auch den nackten David von Florenz (nicht unseren, einen anderen Italiener) und nicht zuletzt den zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärten Küstenabschnitt Cinque Terre. Und natürlich besuchen wir auch 3 Hochburgen der italienischen Fußballkultur: Wir sind live dabei beim Derby zwischen Siena und Empoli, beim Spitzenspiel zwischen der Fiorentina und Lazio und schließlich tauchen wir 90 Minuten lang in die ideologisch extravaganteste Kurve des Profi-Fußballs in Livorno ein, wo die Startruppe von Napoli samt der Frisur von Marek Hamsik zu Gast ist.

Diese fußballerische Horizonterweiterung wird uns dann auch in der neuen HFL-Saison entgegenkommen – wenn es heuer heißt: Meister werden muss nicht sein, oben bleiben wär schon fein.
 
 
07.07.2007, Injoy-Halle Mariatrost, 4 Feldspieler
Eggenberg 04 - HFC Graz 19993:2 (3:2)
5 Bernhard Trapp - 8 Wenzel Fiala, 10 Johannes Thonhauser, 17 Peter Lang, 11 Peter Wagner, 0 Mario Walcher, 4 Stefan Zengerer
Tore: Fiala, Thonhauser J.
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. IF Litenborg K  23/10
2. H.F.C. Headban  22/10
3. Grazhoppers FC  19/11
4. HFC Ettl Bros.  18/11
5. Gunners FC 16/10
6. FC Ambrosi Gra  14/10
7. Celtic Graz 12/10
8. Atletico Graz 12/10
9. HFC Graz 1999 10/10
10. FC Kiwi Sandga  10/11
11. 1.FC Hopfen &   3/9
HFL 2005: Das Unmögliche geschafft
9 Tore Unterschied waren nötig, der HFC siegte 21:6 und war Meister.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018