Die Angriffe rollten nur in eine Richtung.

HFL, 28.01.2013
Von der Lok überrollt
Zum Auftakt der neuen HFL-Saison entgleiste der HFC mit 0:5 gegen eine wiedererstarkte Lokomotive. Aufgrund der angespannten Personalsituation kam der orange-graue Zug nie ins Rollen, die Niederlage war auch in dieser Höhe mehr als verdient.

Bahnbrechendes bot sie diesmal nicht, die Mannschaft des HFC. An fehlendem Einsatz lag es jedenfalls nicht, denn die Spieler kämpften und rackerten, Neuzugang Matthias Ulbing fügte sich nahtlos in die Mannschaft ein. Spielerisch geriet man aber schnell an seine Grenzen, die wenigen Angriffsbemühungen verpufften spätestens beim Überschreiten der Mittellinie.

In Hälfte eins sah man noch ein wenig Licht am Ende des Tunnels. Eine Doppelchance von Wenzel Fiala und ein Schüsschen von Peter Wagner bewogen Edelfan Edith Steinkellner sogar ein leises „Weiter so!“ in die Union-Halle zu raunen. Da stand es allerdings schon 1:0 für die Gäste, die an diesem Tag einfach zielstrebiger, technisch versierter und direkter agierten.

Das schnelle 2:0 direkt nach Wiederanpfiff brachte den HFC gehörig unter Zugzwang, mehr als ein spektakulärer Seitfallzieher von Max Besenhard ging sich aber nicht aus. Die starke Lok spielte ihr Können im Gegenzug wunderbar aus, auf schöne Kombinationen folgten noch schönere Tore. Spätestens nach dem 0:3 war der Zug abgefahren für den Gastgeber, nur eine fast fahrlässige Chancenverwertung des Gegners verhinderte einen Totalschaden.

Mit dem 0:5 kam man dennoch ordentlich unter die Räder. In Runde 2 gegen die Oranjes müssen die HFCler eine Schippe drauflegen, um dem Feld nicht schon zu Saisonstart hinterher zu rollen. (SH)
 
 
27.02.2010, Posthalle Graz, 5 Feldspieler
Club Graz 05 - HFC Graz 19995:1 (2:1)
1 Stefan Steiner - 10 Johannes Thonhauser, 22 Maximilian Besenhard, 0 Stefan Großmann, 13 Florian Pregartbauer, 0 Clemens Ticar, 11 Peter Wagner, 4 Stefan Zengerer
Tore: Thonhauser J.
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. IF Litenborg K  40/18
2. H.F.C. Headban  39/17
3. Grazhoppers FC  26/17
4. Gunners FC 23/17
5. 1.FC Hopfen &   22/17
6. FC Kiwi Sandga  22/17
7. Celtic Graz 21/17
8. Atletico Graz 21/18
9. HFC Graz 1999 15/17
10. FC Ambrosi Gra  15/17
Web-Revolution 0.9
Im März 2010 geht "die beste Hobbyfußball-Webseite der Welt" online.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018