Ettl war meist schneller am Ball.

Cup, 26.11.2012
Am Ende war's Platz 4
Erstmals war der HFC ins Cup-Halbfinale eingezogen. Doch der Traum vom Cupsieg erfüllte sich nicht: Gegen Gastronomie Ettl unterlagen die Grau-Orangen mit 2:5. Auch das Spiel um Platz drei ging 2:5 verloren.

Dabei begann das Halbfinale gegen Ettl vielversprechend: Nach nicht einmal zwei Minuten stellte Mario Gatto mit dem ersten Schuss auf 1:0 für den HFC. Im Laufe der ersten Hälfte übernahm dann aber der Meisteranwärter mehr und mehr das Kommando und ging vor der Pause mit 2:1 in Führung.

Kurz nach Seitenwechsel fiel dann auch noch das 1:3 aus Sicht der HFCler, die in weiterer Folge alles nach vorne warfen - und ausgekontert wurden. Eine sehenswerter Volleytreffer von Philipp Kolter zum zwischenzeitlichen 2:4 war zu wenig. Am Ende unterlag man 2:5.

Mit dem gleichen Resultat endete auch das Spiel gegen NK Stepinac, wobei der HFC hier deutlich mehr Chancen vorfand, den letzten Pass aber nicht an den Mann brachte. Stepinac hingegen verwertete gleich die ersten Chancen, sodass auch die beiden Treffer von Max Besenhard nicht mehr für Spannung sorgten.

Dennoch ist Platz 4 das bisher beste Abschneiden der HFCler im Ligacup. In der Liga geht es bereits am Freitag weiter: Mit einem Sieg gegen die Gunners könnte der HFC die Tür zum Klassenerhalt sehr weit aufstoßen. (CK)
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. IF Litenborg K  23/10
2. H.F.C. Headban  22/10
3. Grazhoppers FC  19/11
4. HFC Ettl Bros.  18/11
5. Gunners FC 16/10
6. FC Ambrosi Gra  14/10
7. Celtic Graz 12/10
8. Atletico Graz 12/10
9. HFC Graz 1999 10/10
10. FC Kiwi Sandga  10/11
11. 1.FC Hopfen &   3/9
Web-Revolution 0.9
Im März 2010 geht "die beste Hobbyfußball-Webseite der Welt" online.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018