Foto: www.hanseatreisen.de

Club, 29.06.2012
Die große Sommer-Bilanz
Erstmals wird beim HFC heuer den ganzen Sommer hindurch gekickt. In der HFL gibt es hingegen - bedingt durch die Auslosung - mindestens einen Monat Pause. Zur Saison-Halbzeit gilt es nun, Bilanz zu ziehen.

In der HFL liegt der HFC Graz 1999 derzeit mit neun Punkten aus zehn Spielen auf Platz 9. Fünf Mal mussten die Grau-Orangen als Verlierer den Platz verlassen, wirklich chancenlos war man jedoch nur zum Auftakt gegen Gastronomie Ettl. Auch die drei Spiele gegen Eggenberg, Stepinac und die Gunners (jeweils 2:2) wären zu gewinnen gewesen. So gab es lediglich zwei Siege - ein souveränes 8:4 über Oranje und ein erzittertes 4:3 über LOK Graz.

Insgesamt zeigte sich jedoch, dass der HFC mit allen Liga-Teams auf Augenhöhe agieren kann. Ein Blick auf die Tabelle verrät auch, dass noch vieles möglich ist, und der Kader ist derzeit so gut aufgestellt wie noch nie seit Einführung der Vereinsspieler-Regelung: Mit Florian Reiter, Philipp Kolter, David Monichi, Bernhard Resch, Christopher Eder, Martin Kaimbacher und Peter Petrekanics hat der Verein nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ dazugewonnen. Zudem sind erstmals in der HFC-Geschichte 30 Namen auf der Kaderliste zu sehen, die auch wirklich für die HFL Graz einsatzbereit sind.

Ebenso zuversichtlich stimmt das Abschneiden im Cup: Nach der 5:0-Strafverifizierung im Sechzehntelfinale gab es im Achtelfinale ein souveränes 3:1 über die Phantoms. Den HFClern fehlen somit nur mehr drei Siege auf den Pokal.

Wirklich weiter geht es für die Grau-Orangen aber ohnehin erst ab September. Im August ist zwar ein Liga-Spiel geplant, allerdings hätte der HFC dafür auch noch eine Verschiebungsoption in der Hinterhand. Unabhängig davon wird es jedoch erstmals ein wöchentliches Training geben: Ab 12.7. wird - wie schon seit April - jede Woche am Donnerstag am Körösi-Platz gekickt. In diesem Sinne: Schönen Sommer! (CK)
 
 
25.10.2009, Viktor-Franz-Platz, 3 Feldspieler
HFC Graz 1999 - FC Seestadt11:4 (11:4)
1 Stefan Steiner - 22 Maximilian Besenhard, 0 Stefan Großmann, 18 Joachim Schuller, 5 Bernhard Trapp, 0 Clemens Ticar, 4 Stefan Zengerer, 34 Christoph Tritscher, 11 Peter Wagner
Tore: Besenhard (3), Grossmann (2), Schuller (2), Trapp (2), Ticar, Zengerer
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. IF Litenborg K  24/11
2. H.F.C. Headban  23/11
3. Grazhoppers FC  19/11
4. HFC Ettl Bros.  18/11
5. Gunners FC 16/10
6. FC Ambrosi Gra  14/10
7. Celtic Graz 12/10
8. Atletico Graz 12/10
9. HFC Graz 1999 10/10
10. FC Kiwi Sandga  10/11
11. 1.FC Hopfen &   3/9
2008: Herzschlagfinale zum 2. HFL-Meistertitel
Gegen Kalsdorf dreht der HFC ein 1:4 und wird zum zweiten Mal Meister.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018