HFL, 10.04.2012
Holt euch die Cervisia!
Am Samstag geht es gegen die Stübinger Kickstars um mehr als um drei Punkte. Wie der IF-Litenborg auf seiner Homepage bekanntgab bekommt jede HFL Mannschaft die Stübing schlägt eine Kiste Bier. Dieses Zuckerl, gepaart mit dem Gedanken auf das Tabellenmittelfeld aufzuschließen, muss Motivation genug sein die Stübinger zu biegen!

11:0, 0:2, 5:1, 1:3, 6:1, 3:7 – Was sich so ähnlich ließt wie die Lottozahlen der letzten Runde sind die Ergebnisse der bisherigen Aufeinandertreffen des HFC Graz 1999 und der Stübinger Kickstars. Auffallend ist, dass einem Sieg stets eine Niederlage folgte und dass das Punktekonto – drei Siege und drei Niederlagen – ausgeglichen ist. Glaubt man der Statistik sollten die HFCler diesen Samstag also wieder gewinnen und den Gerstensaft ihr Eigen nennen dürfen. Doch die Statistik schießt bekanntlich keine Tore. Die schießen dafür hoffentlich unsere Spieler. Was dafür erforderlich ist sollte hinlänglich bekannt sein: Einsatz, Motivation und der Wille dem Gegner gehörig einzuschenken. Doch warum beschenken die Litenborger eigentlich jedes Team das die Stübinger schlägt?

Dem Voraus ging ein Streit um eine 5:0 Strafverifizierung. Ohne auf den Fall eingehen zu wollen oder sich auf eine Seite zu stellen soll dennoch folgendes gesagt werden: Es fällt auf dass schon einige Spiele der neuen Saison strafverifiziert wurden. Das reicht von der dritten bis zur ersten Liga und ist alles andere als erfreulich. Aufgrund dieser Entscheidungen am grünen Tisch ist man geneigt zu glauben dass es nicht mehr um den Spaß am Fußball geht sondern vielmehr darum mit allen Mitteln die Meisterschaft zu gewinnen bzw. um jeden Preis Punkte einzusacken. Es wäre schön wenn solche Streitereien in Zukunft nicht mittels Schiedsgericht sondern wieder durch beiderseitige Toleranz geklärt werden können. Besinnen wir uns doch wieder auf das wesentliche: auf den Fußball und den Spaß am spielen! Auf geht´s HFC: Fußball spielen, Spaß haben, siegen!

Spielinfo:
-Datum: 14.04.2012
-Spielort: LSZ Jahngasse
-Beginn: 13:00 Uhr


FP
 
 
25.07.2009, Trendsportanlage Kalsdorf, 5 Feldspieler
IF Litenborg - HFC Graz 19995:0 (5:0)
1 Stefan Steiner - 22 Maximilian Besenhard, 9 Christian Kozina, 17 Peter Lang, 10 Johannes Thonhauser
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. IF Litenborg K  40/18
2. H.F.C. Headban  39/17
3. Grazhoppers FC  26/17
4. Gunners FC 23/17
5. 1.FC Hopfen &   22/17
6. FC Kiwi Sandga  22/17
7. Celtic Graz 21/17
8. Atletico Graz 21/18
9. HFC Graz 1999 15/17
10. FC Ambrosi Gra  15/17
HFL 2005: Das Unmögliche geschafft
9 Tore Unterschied waren nötig, der HFC siegte 21:6 und war Meister.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018