Im Hinspiel HFC-Stepinac gab es ein spektakuläres 7:7.

HFL, 06.12.2011
Dritter oder Siebter?
Eggenberg ist Meister, auch Platz 2 ist fix an Kalsdorf vergeben. Dahinter ist aber noch alles möglich: In den letzten zwei Spielen kann der HFC noch auf Platz 3 vorstoßen, aber auch auf Platz 7 zurückfallen. Die Gegner heißen Litenborg und Stepinac.

Bereits diesen Donnerstag (8.12.) empfängt der HFC Graz 09 den IF Litenborg. Ab 14:00 Uhr werden die Grau-Orangen in der Union Arena 09 versuchen, die unglückliche 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel vergessen zu machen. Mit einem Sieg könnte man die Litenborger auch schon fix hinter sich lassen und wäre damit zumindest Sechster.

Zum Saisonabschluss geht es dann nächsten Samstag (17.12.) um 19:00 Uhr in der ASVÖ-Halle gegen den NK Stepinac - einem weiteren direkten Konkurrenten um Platz 3. Mit einem Sieg würde der HFC auch vor den Kroaten bleiben. Einzig Oranje kann man nicht aus eigener Kraft überholen. Dafür hat die LOK ihre Spiele bereits beendet, weshalb die HFCler auch nicht mehr Achter werden können.

Aber ganz unabhängig von der endgültigen Platzierung - nach dem Stepinac-Spiel wird gefeiert! Wo die Saisonabschluss-/Weihnachtsfeier stattfindet, entscheidet sich in den nächsten Tagen. Anmelden kann man sich hier. (CK)

HFC Graz 09 - IF Litenborg
Donnerstag, 08.12.2011, 14:00 Uhr
Union Arena 09

NK Stepinac - HFC Graz 09
Samstag, 17.12.2011, 19:00 Uhr
ASVÖ-Halle Herrgottwiesgasse

HFC-Saisonabschlussfeier
Samstag, 17.12.2011, 21:00 Uhr
tba
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. Gunners FC 12/4
2. Atletico Graz 11/6
3. H.F.C. Headban  9/3
4. HFC Ettl Bros.  9/4
5. IF Litenborg K  8/5
6. Grazhoppers FC  7/4
7. FC Kiwi Sandga  7/4
8. Celtic Graz 3/5
9. 1.FC Hopfen &   3/6
10. FC Ambrosi Gra  2/5
11. HFC Graz 1999 1/6
Das Wunder von Weinitzen
Der 2. Platz in Weinitzen 2003: Von einem Hexer und vielen Debütanten.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018