Wer wird HFL-Meister 2012? Der HFC hat Einfluss darauf.

HFL, 10.11.2011
Das Zünglein an der Waage
Eggenberg oder Kalsdorf - eine der beiden Mannschaften wird heuer die HFL-Meisterschale in die Höhe stemmen dürfen. Kalsdorf liegt jedoch vier Punkte zurück und ist auf Schützenhilfe angewiesen. Der HFC könnte diese mit einem Sieg gegen Eggenberg liefern.

Drei Runden vor Schluss führt Eggenberg 04 mit 41 Punkten vor dem HC Kalsdorf mit 37 Punkten. Verliert Eggenberg nur gegen den HFC und gewinnt Kalsdorf gleichzeitig gegen die Stübinger Kickstars, wären beide Mannschaften nur noch durch einen Punkt getrennt und es käme am 27.11. in der Kalsdorfer Mehrzweckhalle zum großen Showdown.

Natürlich könnte auch alles ganz anders kommen: Wenn etwa der Eggenberg gegen den HFC gewinnt und Kalsdorf gegen Stübing verliert, wären Rot-Schwarzen aus dem Grazer Westen schon vorzeitig Meister. Die gute Nachricht aus HFC-Sicht: Das wird bei Spielende keinesfalls feststehen, da Stübing gegen Kalsdorf erst am Tag darauf ausgetragen wird.

Der HFC Graz 09 hat es also in der Hand, ob die Meisterschaft noch einmal spannend wird oder nicht. Aber auch für die Grau-Orangen selbst geht es noch um einiges, denn zwischen den Plätzen drei und acht ist noch alles möglich. Trotz der kühlen Temperaturen ist somit ein heißes Duell zu erwarten! (CK)

Eggenberg 04 - HFC Graz 09
Samstag, 19.11.2011, 11:00 Uhr
Kunstrasenplatz Karl-Morre-Schule
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. H.F.C. Headban  35/15
2. IF Litenborg K  33/14
3. Grazhoppers FC  26/15
4. HFC Ettl Bros.  24/15
5. Celtic Graz 21/16
6. Gunners FC 20/15
7. HFC Graz 1999 18/16
8. 1.FC Hopfen &   16/16
9. FC Kiwi Sandga  16/15
10. FC Ambrosi Gra  15/16
11. Atletico Graz 15/15
Das Wunder von Weinitzen
Der 2. Platz in Weinitzen 2003: Von einem Hexer und vielen Debütanten.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018