Ratlos wirkten die Spieler vom HFC nach dem Spiel

HFL, 16.08.2011
Hängende Köpfe nach unnötiger Niederlage
Spritzig, agil, kampfbetont und eiskalt vor dem Tor. Die Stübinger Kickstars waren am gestrigen Abend in der Grazer Pichler - Halle die bissigere Mannschaft. Müde hingegen wirkten die Kicker vom HFC. Ja teilweise sogar lustlos.

Vor dem Spiel war die Euphorie groß. Würde man an Eggenberg 04 vorbeiziehen und sie unter Zugzwang setzen? Drei Punkte einfahren, um den Traum vom Titel am Leben zu lassen? Alles sprach dafür. Der deutliche Sieg gegen die Jungs aus Stübing im Hinspiel, das Heimrecht – schließlich konnte man in der Pichlerhalle in der Vergangenheit den einen oder anderen Sieg einfahren – und auch der Kader, welcher sich vor dem Spiel sehr vielversprechend las. Alleine der Einsatz und der Wille sollten den Traum von Platz eins vorerst zerplatzen lassen.

Die ernüchternten Fakten: Drei schöne Tore geschossen - sieben großteils vermeidbare bekommen. Knapp die Hälfte der Tore kassierte man durch individuelle Eigenfehler. Zur Halbzeit 2:3 hinten, hätte man in der zweiten Hälfte vieles besser machen müssen. Dem Anschlusstreffer der HFCler folgte stets ein weiteres Tor des Gegners.

Fazit: Spiel abhaken und sich auf die kommenden Aufgaben konzentrieren.

Acht Spiele sind in der HFL bis zum Saisonende noch zu bestreiten. Jetzt heißt es kämpfen für den ganz großen Traum. Damit auch wir am Ende der Saison jubeln können wie es uns die Stübinger Kickstars nach jedem Tor vorzeigten. (fd)
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. Gunners FC 12/4
2. Atletico Graz 11/6
3. H.F.C. Headban  9/3
4. HFC Ettl Bros.  9/4
5. IF Litenborg K  8/5
6. Grazhoppers FC  7/4
7. FC Kiwi Sandga  7/4
8. Celtic Graz 3/5
9. 1.FC Hopfen &   3/6
10. FC Ambrosi Gra  2/5
11. HFC Graz 1999 1/6
Dreist!
"Es zählen Werte, die sind nicht zu gewinnen, Werte die man nicht kaufen kann."
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018