Der nächste Gegner in der Liga heißt Eggenberg 04.

Club, 09.05.2011
Wochen der Entscheidung
In der Tabelle ist man ganz vorne dabei, im Cup steht man unter den letzten Acht: Bisher verlief die Saison für den HFC hervorragend. In den nächsten Spielen gilt es nun, diesen Weg fortzusetzen - was nicht leicht wird.

Zunächst wartet am Samstag im Cup der HC Kalsdorf, mit dem die HFCler noch eine Rechnung offen haben: Immerhin unterlag man den Kalsdorfern im März völlig unnötig mit 3:4. Gelingt diesmal die Revanche, erreicht der HFC Graz 09 zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte das Cup-Halbfinale und darf sich somit garantiert über zwei weitere Spiele im November freuen - und wahrt die Chance auf den Cupsieg.

Eine Woche später geht es dann in der Liga weiter. Und dort wartet niemand Geringerer als Meister Eggenberg 04. Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass der letzte Sieg gegen die Eggenberger aus dem Jahr 2008 datiert - höchste Zeit also, das zu ändern. Dem Sieger der Partie winkt die Tabellenführung.

Die beiden darauffolgenden Runden haben es ebenfalls in sich: Ende Mai oder Anfang Juni trifft man auswärts auf den IF Litenborg, und kurz darauf ist mit dem NK Stepinac ein weiterer Meisterkandidat zu Gast. Man kann daher davon ausgehen, dass in den nächsten Spielen bereits die Weichen gestellt werden, wer am Ende um den Meistertitel mitreden darf und wer nicht. Der HFC wird jedenfalls alles dafür tun, bei diesen Spielen die stärkstmögliche Mannschaft aufs Feld zu schicken. (CK)
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. H.F.C. Headban  42/18
2. IF Litenborg K  40/18
3. Celtic Graz 27/18
4. Grazhoppers FC  26/17
5. HFC Ettl Bros.  24/17
6. Gunners FC 23/16
7. FC Kiwi Sandga  22/18
8. HFC Graz 1999 21/19
9. Atletico Graz 21/19
10. 1.FC Hopfen &   19/18
11. FC Ambrosi Gra  15/18
Dreist!
"Es zählen Werte, die sind nicht zu gewinnen, Werte die man nicht kaufen kann."
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018