Stefan Zengerer freut sich über vier Tore.

Testspiel, 08.01.2011
Furioser Start ins neue Jahr
15:0, 11:0, 11:0 - so startete der HFC in die letzten drei Jahre. Und auch diesmal gab es einen grau-orangen Auftakt nach Maß: Im Freundschaftsspiel gegen FV Legion X siegte man mit 11:1 (6:1).

Das Stelldichein in der Pichlerhalle war allerdings nicht wirklich ein emotionsgeladener Thriller. Schnell war klar, wer dieses Spiel gewinnen würde. Der HFC war zu dominant um so etwas wie Spannung aufkommen zu lassen, und so hieß es am Ende 11:1 für den Rekordmeister.

Schuld am einseitigen Spiel waren insbesondere Max Besenhard und Laufwunder Stefan Zengerer mit je vier Toren. Pregartbauer, Kozina und der Abwehrchef Trapp sorgten für die restlichen Treffer. Lediglich die Nummer 22 sorgte für etwas Unterhaltung auf der anderen Seite und sorgte mit einem Eigentor für den Anschlusstreffer des HFL-Neulings. Ansonsten blieben die Torhüter Steiner und Pregartbauer ohne Gegentreffer.

Besonders aussagekräftig für die aktuelle Form des HFC ist dieses Spiel jedoch leider nicht, da man in der Liga wohl auf wesentlich härtere Gegner treffen wird. (MB)
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. H.F.C. Headban  41/17
2. IF Litenborg K  39/17
3. Celtic Graz 27/18
4. Grazhoppers FC  26/17
5. HFC Ettl Bros.  24/17
6. Gunners FC 23/16
7. FC Kiwi Sandga  22/17
8. HFC Graz 1999 21/19
9. 1.FC Hopfen &   19/18
10. Atletico Graz 18/18
11. FC Ambrosi Gra  15/18
Dreist!
"Es zählen Werte, die sind nicht zu gewinnen, Werte die man nicht kaufen kann."
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018