So sieht sie aus, die Deutschfeistritzer Sporthalle. Foto: Marktgemeinde Deutschfeistritz.

HFL, 16.11.2010
Zu Gast in Deutschfeistritz
Gott sei Dank ist die Freiluftsaison vorbei, denken sich die HFCler. Am Stübinger Naturrasen hatten die Grau-Orangen Anfang Juni nämlich wenig Chancen. In der Halle soll am Sonntag alles besser werden.

Nach dem hart erkämpften 7:5-Sieg gegen die Infinites geht man im HFC-Lager jedenfalls mit Zuversicht in die Partie gegen die Stübinger Kickstars. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass der grau-orange Kader für dieses Spiel um nichts schlechter sein wird als zuletzt gegen den Erzrivalen aus Pachern.

Ebenfalls sehr positiv in Erinnerung geblieben ist das letzte Aufeinander-Treffen mit den Stübingern Anfang Oktober: Da gab es trotz vieler Ausfälle und ohne gelernten Tormann einen zumindest vom Ergebnis her souveränen 5:1-Erfolg für die HFCler. Allerdings war da auch noch die 0:2-Niederlage von Anfang Juni: Am 6+1-Kleinfeld hatten die Grau-Orangen (ebenso wie viele andere Mannschaften) wenig zu lachen.

Dennoch, in der Halle ist der HFC derzeit sicher stärker einzuschätzen als im Freien. Mit einem guten Kader und einer konzentrierten und engagierten Leistung sollten für die Grazer auch am Sonntag drei Punkte möglich sein. Damit würde man auch weiterhin die Tabelle um die Plätze 9 bis 12 anführen. Spielbeginn ist 16:30 Uhr, Treffpunkt 16:15 Uhr. (CK)
Der Blick nach vorne
20 Jahre HFC sind ein Grund zu feiern. Der Blick geht aber nach vorne.
1. Phantoms 9/4
2. HFC Graz 1999 9/4
3. LOK Graz 9/4
4. Phönix Neuhart  7/3
5. Celtic Graz 4/3
6. 1.FC Hopfen &   4/4
7. Grazhoppers FC  3/3
8. Grazer Lions 3/4
9. FC Kiwi Sandga  1/1
10. Atletico Graz 0/2
11. Gunners FC 0/2
Großfeld-Premiere geglückt!
2013 wagten sich die HFCler erstmals ins Duell Elf gegen Elf.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2019