Auch 2006 waren es nur fünf Feld- und ein Wechselspieler neben dem Tor.

Turnier, 05.05.2010
HFC erstmals mit 6+1
Noch nie in der elfjährigen Vereinsgeschichte ist der HFC Graz 09 mit mehr als fünf Feldspielern angetreten. Beim 2. Akwaaba Ada Benefizturnier in Leibnitz wird es diesen Samstag soweit sein ...

Bei 6+1 stellt sich natürlich in erster Linie die Frage, welche Aufstellung man da überhaupt am besten spielt - ein defensives 3-2-1 oder ein offensives 2-2-2? Oder wählt man den goldenen Mittelweg und spielt 2-3-1? Oder 3-2-1?

Viel hängt dabei auch von den Spielern ab. Derzeit haben aber erst sechs Spieler fix für Samstag zugesagt. Max Praun wird erstmals das Tor der Grau-Orangen hüten, am Feld werden sich neben den Dauerbrennern Peter Wagner, Stefan Großmann und Christian Kozina auch Clemens Ticar und erstmals Benjamin Klug beweisen dürfen. Zumindest ein Mann fehlt also noch für das Abenteuer 6+1. Dennoch ist Obmann Peter Wagner optimistisch: "Bei Sebastian Huber und Peter Lang sieht es gut aus, und auch Max Besenhard wird vermutlich für die ersten paar Spiele vorbeikommen."

Der Spielplan steht jedenfalls schon fest - und da trifft man auf einige Bekannte:
09:00 Internationals - HFC Graz 09
10:00 HFC Graz 09 - FC Torpedo Ritter Graz
11:00 HFC Odörfer - HFC Graz 09
11:45 HFC Graz 09 - Schwer 09
12:15 IF Litenborg - HFC Graz 09

Die ersten vier (von sechs) Teams steigen ins Viertelfinale auf, danach folgen die Halbfinali, das Spiel um Platz 3 sowie das große Finale. Die restlichen Plätze werden nicht extra ausgespielt. Fünf Spiele hat der HFC somit fix, wenn es gut läuft, könnten es bis zu acht werden.

Insgesamt ist das von der SpVgg Lange Gasse veranstaltete Turnier auch als gute Generalprobe für das nächste HFL-Spiel zu sehen. Denn auch bei den Stübinger Kickstars wird man am 13.5. am Rasenplatz antreten - und auch dort mit 6+1 spielen. (CK)
Der Blick nach vorne
20 Jahre HFC sind ein Grund zu feiern. Der Blick geht aber nach vorne.
1. Phantoms 9/4
2. HFC Graz 1999 9/4
3. LOK Graz 9/4
4. Phönix Neuhart  7/3
5. Celtic Graz 4/3
6. 1.FC Hopfen &   4/4
7. Grazhoppers FC  3/3
8. Grazer Lions 3/4
9. FC Kiwi Sandga  1/1
10. Atletico Graz 0/2
11. Gunners FC 0/2
2008: Herzschlagfinale zum 2. HFL-Meistertitel
Gegen Kalsdorf dreht der HFC ein 1:4 und wird zum zweiten Mal Meister.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2019