Kommentar, 17.03.2010
Der (Pfeif-)Ton
Die Duelle mit den Kalsdorfer waren in den letzten Jahren weniger schön. Das Cup-Viertelfinale hat gezeigt, dass das nicht immer sein muss. Alles was man braucht ist einen Verhinderer des Grauslichen.

Grauslich war das. Damals am 1. November 2009 in Kalsdorf. Eine Härteschlacht, wie sie in den Duellen zwischen dem HC Kalsdorf 05 und dem HFC Graz 09 zu diesem Zeitpunkt leider noch üblich waren.

Härteschlachten, die ihren Ursprung im Jahr 2008 hatte, wo Grau-Orange in zwei Duellen bei ebensovielen Erfolgen die Kalsdorfer innerhalb weniger Wochen alle Meisterträume beraubte, und sich selbst zum zweiten Mal zum Champion krönte.

Doch es war an diesem Novembersonntag 2009 nicht nur diese Vorgeschichte, vielmehr gab Schiedsrichter Ilja Perkosan das Spiel bereits nach den ersten strittigen Situationen aus der Hand.

Fünf Monate später war alles anders. Bobab Mitic wurde für das Spiel als Unparteiischer verpflichtet, und zeigte, warum er bei nahezu jedem HFL-Spiel den (Pfeif-)Ton angibt. Eine Demonstration souveräner Spielleitung.

Auch die Kalsdorfer und die HFCler besannen sich dessen, worum es in der Hobby-Fußball-Liga Graz gehen soll: Fußball aus Spaß an der Freude. Ein Dankeschön an Christian Kauc und Co. für ein faires Spiel und die richtige Schiedsrichterwahl. Auf dass es nie mehr grauslich wird.
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. H.F.C. Headban  41/17
2. IF Litenborg K  39/17
3. Celtic Graz 27/18
4. Grazhoppers FC  26/17
5. HFC Ettl Bros.  24/17
6. Gunners FC 23/16
7. FC Kiwi Sandga  22/17
8. HFC Graz 1999 21/19
9. 1.FC Hopfen &   19/18
10. Atletico Graz 18/18
11. FC Ambrosi Gra  15/18
Dreist!
"Es zählen Werte, die sind nicht zu gewinnen, Werte die man nicht kaufen kann."
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018