Das Duell HCK - HFC verspricht einiges an Spannung.

Cup, 11.03.2010
Wiedergutmachung im Cup?
In der Liga setzte es zuletzt drei Niederlagen in Serie. Daher will der HFC versuchen, im Cup wieder Selbstvertrauen zu tanken. In Kalsdorf wird das aber alles andere als einfach ...

Die Sporthalle Kalsdorf weckt bei den HFClern unangenehme Erinnerungen: Letzten Herbst unterlag man in einer hart und teilweise auch unfair geführten Partie mit 2:5. Diesmal soll das anders werden, auch wenn man nach den zuletzt gezeigten Leistungen wohl nicht als Favorit in die Partie geht: Während der HFC in der neuen Saison bei einem Sieg drei Mal verlor, besiegte Kalsdorf die Headbangers mit 12:4, unterlag aber auch LOK Graz 3:9.

Vom Kader her ist der HFC auf alle Fälle gerüstet: Vor Goalie Steiner sollen Zengerer, Großmann und Kozina dicht machen. In der Offensive werden neben Wagner und Besenhard diesmal Tritscher und Fiala für Gefahr sorgen. Für einen Sieg wird mit Sicherheit vor allem im Offensivspiel eine deutliche Steigerung notwendig sein. Am Freitag wird man daher eine Spezialtrainingseinheit einlegen. Ob sie gefruchtet hat, davon kann man sich Sonntag ab 18:00 Uhr in Kalsdorf überzeugen. (CK)
Der Blick nach vorne
20 Jahre HFC sind ein Grund zu feiern. Der Blick geht aber nach vorne.
1. Phantoms 9/4
2. HFC Graz 1999 9/4
3. LOK Graz 9/4
4. Phönix Neuhart  7/3
5. Celtic Graz 4/3
6. 1.FC Hopfen &   4/4
7. Grazhoppers FC  3/3
8. Grazer Lions 3/4
9. FC Kiwi Sandga  1/1
10. Atletico Graz 0/2
11. Gunners FC 0/2
Das Wunder von Weinitzen
Der 2. Platz in Weinitzen 2003: Von einem Hexer und vielen Debütanten.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2019