HFL, 17.01.2010
Ein Schützenfest in Grau-Orange
Der HFC ist fulminant in die neue HFL-Saison gestartet: Liganeuling Stübinger Kickstars wurde in der heimischen Union Arena 09 gleich mit 11:0 (3:0) vom Platz geschossen. Vor allem nach Seitenwechsel ...

Der HFC ist fulminant in die neue HFL-Saison gestartet: Liganeuling Stübinger Kickstars wurde in der heimischen Union Arena 09 gleich mit 11:0 (3:0) vom Platz geschossen. Vor allem nach Seitenwechsel spielten die HFCler groß auf und zeigten einige sehenswerte Kombinationen. Defensiv präsentierte man sich die ganze Spielzeit sehr stark, sodass Stefan Steiner wieder einmal ein Shotout in der HFL feiern durfte. Möglich wurde das nicht zuletzt durch eine geschlossen starke Mannschaftsleistung, auf die der HFC auch in den nächsten Spielen aufbauen kann. Vorerst jedenfalls lacht man einmal von der Tabellenspitze der Division 1. Und wenn es auch in Zukunft gelingt, derart starke Leistungen abzurufen, wer weiß, vielleicht steht man dann ja noch länger ganz oben ...
 
 
04.03.2007, Posthalle Graz, 5 Feldspieler
SportUnion K&K - HFC Graz 19992:2 (2:2)
92 Markus Schrei - 9 Christian Kozina, 11 Peter Wagner, 8 Wenzel Fiala, 0 Stefan Großmann, 33 Philipp Podbrecnik, 10 Johannes Thonhauser, 5 Bernhard Trapp, 0 Mario Walcher, 4 Stefan Zengerer
Tore: Kozina, Wagner
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. Gunners FC 12/4
2. Atletico Graz 11/6
3. H.F.C. Headban  9/3
4. HFC Ettl Bros.  9/4
5. IF Litenborg K  8/5
6. Grazhoppers FC  7/4
7. FC Kiwi Sandga  7/4
8. Celtic Graz 3/5
9. 1.FC Hopfen &   3/6
10. FC Ambrosi Gra  2/5
11. HFC Graz 1999 1/6
HFL 2005: Das Unmögliche geschafft
9 Tore Unterschied waren nötig, der HFC siegte 21:6 und war Meister.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018