HFL, 07.12.2009
Eine Rückrunde zum Vergessen
Nach dem 3:5 gegen Eggenberg (Tore: Besenhard (2) und Großmann) und dem 1:3 gegen die SU KUK (Tor: Fiala) steht der HFC Graz 09, als Meister in die Saison gestartet, nun schon acht HFL-Spiele ohne ...

Nach dem 3:5 gegen Eggenberg (Tore: Besenhard (2) und Großmann) und dem 1:3 gegen die SU K&K (Tor: Fiala) steht der HFC Graz 09, als Meister in die Saison gestartet, nun schon acht HFL-Spiele ohne Sieg da - die wohl längste Negativserie in der Vereinsgeschichte. Unentschieden gab es lediglich gegen die Gunners und - das wahrscheinlich einzig positive - gegen den Club Graz 05. Dafür unterlag man neben Eggenberg und SU K&K auch Litenborg, LOK Graz, HC Kalsdorf und Oranje. Der letzte HFL-Sieg datiert überhaupt vom 12.7. Damals gab es ein 9:7 gegen den Tabellenletzten Borussia Graz 08, was gleichzeitig auch den bisher einzigen Sieg der Rückrunde darstellt.

Nach dem verkorksten Herbst fiel man auch in der Tabelle auf Platz 7 zurück. Im letzten Spiel kann man diesen aber zumindest mit einem Sieg im Derby gegen die Infinites verteidigen. Das Match findet kommenden Samstag (15:00 Uhr, Union Arena 09) statt. Mit drei Punkten gegen den Erzrivalen könnte man noch für einen versöhnlichen Jahresabschluss sorgen. Damit wäre die Rückrunde wenigstens nicht komplett zum Vergessen ...
Der Blick nach vorne
20 Jahre HFC sind ein Grund zu feiern. Der Blick geht aber nach vorne.
1. Phantoms 9/4
2. HFC Graz 1999 9/4
3. LOK Graz 9/4
4. Phönix Neuhart  7/3
5. Celtic Graz 4/3
6. 1.FC Hopfen &   4/4
7. Grazhoppers FC  3/3
8. Grazer Lions 3/4
9. FC Kiwi Sandga  1/1
10. Atletico Graz 0/2
11. Gunners FC 0/2
Dreist!
"Es zählen Werte, die sind nicht zu gewinnen, Werte die man nicht kaufen kann."
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2019