HCK gegen HFC. Foto: HC Kalsdorf 05.

HFL, 03.11.2009
HFC verliert Härteschlacht in Kalsdorf
In einer hart geführten HFL-Partie unterliegt der HFC dem HC Kalsdorf mit 2:5. Die Kalsdorfer haben dazu einen Spielbericht auf ihrer Website veröffentlicht.

"In der 17.Runde der HFL-Graz traf man auf keinen geringeren als den regierenden Meister. Die letzten drei Begegnungen gingen alle samt verloren.

Vor dem Spiel wurden die neuen Dressen präsentiert. Ein Dank dafür geht an die Sponsoren. MSS Digitaldruck, Uhl Toni, Biwi Herko und den neu dazu gewonnenen Sponsor die Raiffeisenbank Feldkirchen-Kalsdorf.

Zu Beginn des Spiels meinte man der HCK müsste sich erst an das neue Material gewöhnen. Denn der HFC Graz machte Druck und kam zu viele Chancen. Doch unser Schlussmann Matzer C. verhinderte einiges und wenn nicht er, dann rettete die Stange.

Der HCK kam über Konter zu seinen Möglichkeiten, konnte die aber nicht nutzen. Als man dachte es ginge torlos in die Halbzeitpause, schoss das Heimteam sein erstes Tor. Leider war es das Falsche. Einen von links kommenden Pass in die Mitte versucht Walcher noch vor dem Gegner weg zu spitzeln, erwischte den Ball aber so unglücklich, dass der ins Tor ging. Halbzeitstand 0:1 aus Sicht der Gastgeber.

Wie in den letzten Spielen lief man zur Pause einem Rückstand nach. Aber man drehte es auch jedes Mal. So kam man aus der Kabine und es sah so aus als hätte man sich an das neue Material gewöhnt. Freistoß kurz abgespielt, schoss Ferlic den Ball knapp neben das Tor. Den Abpraller von der Bande drückte Gölles zum1:1 über die Linie. Von da an wurde die Partie auf beiden Seiten härter, die Teams schenkten sich nichts.

Wieder Standardsituation des HCK. Ferlic spielte einen Outball kurz ab auf Kauc C., der überlegte nicht lange und schoss den Ball zum 2:1 ins kurze Eck. Plötzlich war auch Stimmung unter den knapp 40 Fans. Am Spielfeld ging es jetzt so richtig los. Die Grazer ließen nicht lange auf sich warten und glichen zum 2:2 aus. Keine zwei Minuten später tauchte Assinger links auf, lies seinen Gegner stehen und schoss. Mit einem Strich unter die Latte ging der Ball zum 3:2 ins Tor. Der regierende Meister versuchte den Ausgleich zu erzielen und vergaß auf die Defensive. Im Konter erzielte Hauth, der kurzfristig für Hacki eingesprungen war, das 4:2. Er schob den Ball am herauslaufenden Tormann vorbei ins Tor. Dann musste der HFC auch noch fünf Minuten, wegen einer blauen Karte, mit einem Mann weniger auskommen. Die Burschen in Gelb-Schwarz konnten die numerische Überlegenheit nicht nutzen. Erst als der HFC wieder komplett war, erhöhte Ferlic mit seinem 12. Liga-Treffer, per Zuspiel von Hauth, zum 5:2 Entstand.

Der HCK dreht zum dritten Mal im St. Kalsdorf Park ein Spiel und bleibt in der Rückrunde zuhause ungeschlagen. Danke an die Fans für die Unterstützung. Kommt weiter so zahlreich in die Halle."

Quelle: http://www.hc-kalsdorf05.at/Typo3/index.php?id=22&tx_ttnews[pointer]=3&tx_ttnews[tt_news]=182&tx_ttnews[backPid]=3&cHash=b222782bc9
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. H.F.C. Headban  42/18
2. IF Litenborg K  40/18
3. Celtic Graz 27/18
4. Grazhoppers FC  26/17
5. HFC Ettl Bros.  24/17
6. Gunners FC 23/16
7. FC Kiwi Sandga  22/17
8. HFC Graz 1999 21/19
9. 1.FC Hopfen &   19/18
10. Atletico Graz 18/18
11. FC Ambrosi Gra  15/18
Web-Revolution 0.9
Im März 2010 geht "die beste Hobbyfußball-Webseite der Welt" online.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018