Club, 27.02.2009
Training, HFL-Spiel, Turnier
Dieses Wochenende hat es in sich: Nach dreiwöchiger Pause nimmt der HFC zunächst heute seinen Trainingsbetrieb wieder auf, ehe morgen Samstag (13:00 Uhr) bereits das nächste HFL-Spiel am Programm ...

Dieses Wochenende hat es in sich: Nach dreiwöchiger Pause nimmt der HFC zunächst heute seinen Trainingsbetrieb wieder auf, ehe morgen Samstag (13:00 Uhr) bereits das nächste HFL-Spiel am Programm steht. Mit den Gunners kommt dabei ein alter Bekannter in die Union Arena 09. Die Bilanz spricht klar für den HFC, der in sechs HFL-Partien bei einem Remis fünf Mal siegreich blieb. Spätestens seit dem knappen 2:1 in der Vorsaison ist man aber gewarnt. In der heurigen Saison liegen die Grau-Orangen mit sechs Punkten aus zwei Spielen im Plansoll und können mit einem Sieg die Tabellenführung zurückholen. Die Gunners haben mit dem 3:3 gegen Eggenberg bisher erst ein Spiel in den Beinen.

Das fußballintensive Wochenende wird dann am Sonntag durch die Teilnahme am Hallenturnier in Lieboch abgerundet, wo man letztes Jahr ohne Wechselspieler sehr unglücklich in der Vorrunde scheiterte. Dieses Mal sollte mehr drinnen sein, zumal Markus Schrei nach langer Verletzungspause ein Comeback im HFC-Tor feiert.
Der Blick nach vorne
20 Jahre HFC sind ein Grund zu feiern. Der Blick geht aber nach vorne.
1. Phantoms 9/4
2. HFC Graz 1999 9/4
3. LOK Graz 9/4
4. Phönix Neuhart  7/3
5. Celtic Graz 4/3
6. 1.FC Hopfen &   4/4
7. Grazhoppers FC  3/3
8. Grazer Lions 3/4
9. FC Kiwi Sandga  1/1
10. Atletico Graz 0/2
11. Gunners FC 0/2
HFL 2005: Das Unmögliche geschafft
9 Tore Unterschied waren nötig, der HFC siegte 21:6 und war Meister.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2019