HFL, 14.01.2009
HFC darf Liga-Neulinge willkommen heißen
In den ersten vier Partien der neuen HFL-Saison trifft der HFC gleich auf drei der vier Liga-Neulinge: Zum Saison-Auftakt geht es gegen IF Litenborg, im Februar folgt neben den altbekannten Gunners ...

In den ersten vier Partien der neuen HFL-Saison trifft der HFC gleich auf drei der vier Liga-Neulinge: Zum Saison-Auftakt geht es gegen IF Litenborg, im Februar folgt neben den altbekannten Gunners Borussia Graz 08 und im März LOK Graz. Im April und Mai warten dann mit Club Graz 05, HC Kalsdorf und Oranje hintereinander drei echte Kaliber. Das erste Saison-Derby gegen die Infinites gibt es erst Ende Juni.

Überhaupt legt die HFL heuer einen sehr dicht gedrängten Zeitplan vor, pro Runde sind oft nicht einmal zwei Wochen eingeplant. Mit Ausnahme der Sommerpause im August wird bis 20.12. de facto im 14-Tage-Rhythmus durchgespielt, um alle 22 Runden durchzubringen. Alle Details dazu findet man auf der neuen HFL-Website, die nun endlich online ist.
Der Blick nach vorne
20 Jahre HFC sind ein Grund zu feiern. Der Blick geht aber nach vorne.
1. LOK Graz 21/8
2. Phönix Neuhart  19/7
3. Phantoms 16/7
4. FC Kiwi Sandga  13/7
5. HFC Graz 1999 12/6
6. Celtic Graz 11/8
7. Atletico Graz 6/7
8. 1.FC Hopfen &   4/7
9. Grazhoppers FC  3/6
10. Grazer Lions 3/7
11. Gunners FC 1/6
2008: Herzschlagfinale zum 2. HFL-Meistertitel
Gegen Kalsdorf dreht der HFC ein 1:4 und wird zum zweiten Mal Meister.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2019