HFL, 07.12.2008
Als Underdog zum Meistertitel
Bereits zwei Runden vor Ende der Saison steht also fest: Der HFC Graz 09 ist zum zweiten Mal nach 2005 Meister der Hobbyfußballliga Graz - ein Titel, mit dem beim HFC zu Saisonbeginn niemand wirklich ...

Bereits zwei Runden vor Ende der Saison steht also fest: Der HFC Graz 09 ist zum zweiten Mal nach 2005 Meister der Hobbyfußballliga Graz - ein Titel, mit dem beim HFC zu Saisonbeginn niemand wirklich gerechnet hatte. Zu stark schienen Mannschaften wie Oranje, Club Graz 05, Kalsdorf oder Eggenberg. Doch nach zwei klaren Siegen zu Beginn konnten sowohl Meister Eggenberg als auch Club Graz 05 knapp geschlagen werden. Erst im letzten Spiel vor der Sommerpause musste man gegen Oranje die erste - und bislang einzige Saisonniederlage - einstecken. Dennoch war klar: Mit einem guten Herbst ist alles drin. Und tatsächlich gelang es, alle Spiele der Rückrunde für sich zu entscheiden - wenn auch oft knapp und mit dem nötigen Glück. Die 33 Punkte aus 11 Siegen in 12 Spielen reichten letztlich, um den Meisterteller zu fixieren und die Favoriten hinter sich zu lassen. Damit hat man sich als Underdog zum HFL-Rekordmeister geschossen.
Der Blick nach vorne
20 Jahre HFC sind ein Grund zu feiern. Der Blick geht aber nach vorne.
1. LOK Graz 21/8
2. Phönix Neuhart  19/7
3. Phantoms 16/7
4. FC Kiwi Sandga  13/7
5. HFC Graz 1999 12/6
6. Celtic Graz 11/8
7. Atletico Graz 6/7
8. Grazhoppers FC  6/7
9. 1.FC Hopfen &   4/7
10. Grazer Lions 3/7
11. Gunners FC 1/7
HFL 2005: Das Unmögliche geschafft
9 Tore Unterschied waren nötig, der HFC siegte 21:6 und war Meister.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2019