HFL, 09.03.2007
Schweres Auswärtsspiel für den HFC
Nach über einem Monat HFL-Pause tritt der HFC morgen Samstag die Reise zum Auswärtsspiel gegen Oranje nach Gratkorn an (16:00 Uhr). Dort, wo der HFC vor bald drei Jahren seine erste HFL-...

Nach über einem Monat HFL-Pause tritt der HFC morgen Samstag die Reise zum Auswärtsspiel gegen Oranje nach Gratkorn an (16:00 Uhr). Dort, wo der HFC vor bald drei Jahren seine erste HFL-Niederlage einstecken musste, heißt es diesmal Revanche nehmen. Wobei die Aufgabe nicht leicht wird: Die Oranjes haben alle drei Spiele bisher gewonnen, und das bei einem beeindruckenden Torverhältnis von 43:21.

Im Lager der HFCler hofft man dennoch auf einen Sieg, dann könnte man im nächsten Spiel gegen Torpedo Ritter wieder die Tabellenführung übernehmen. Optimistisch stimmen die Zusagen in letzter Minute von Walcher, Podbrecnik und Fiala. Damit kann der HFC mit neun Mann in die 5+1-Halle reisen.
 
 
23.01.2006, Sportcenter Pichlergasse, 4 Feldspieler
FC Torpedo Ritter - HFC Graz 19998:4 (8:4)
92 Markus Schrei - 10 Johannes Thonhauser, 15 Harald Fleck, 5 Bernhard Trapp, 8 Wenzel Fiala, 8 C.Matthias Kügler, 13 Florian Pregartbauer, 11 Peter Wagner, 0 Mario Walcher
Tore: Thonhauser J. (2), Fleck, Trapp
Der Blick nach vorne
20 Jahre HFC sind ein Grund zu feiern. Der Blick geht aber nach vorne.
1. Phantoms 9/4
2. HFC Graz 1999 9/4
3. LOK Graz 9/4
4. Phönix Neuhart  7/3
5. Celtic Graz 4/3
6. Grazhoppers FC  3/3
7. Grazer Lions 3/3
8. FC Kiwi Sandga  1/1
9. 1.FC Hopfen &   1/3
10. Atletico Graz 0/2
11. Gunners FC 0/2
Das Wunder von Weinitzen
Der 2. Platz in Weinitzen 2003: Von einem Hexer und vielen Debütanten.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2019