HFL, 18.11.2006
HFC als Zünglein an der Waage
Der HFC Graz 09 schlug überraschend den FC Eggenberg 04 zu Hause mit 6:3. In einem intensiv geführten Spiel setzte sich der HFC verdientermaßen mit und machte damit Lange Gasse zum Meister.

Der HFC Graz 09 hat die HFL-Saison 2005/06 entschieden: Durch einen klaren 6:3-Heimerfolg gegen Eggenberg 04 darf die SpVgg Lange Gasse bereits vorzeitig den (noch nicht fertigen) Meisterteller entgegennehmen. Dabei waren die Vorzeichen für das Spiel nicht so positiv: Kreativspieler wie Flo Pregartbauer, Mario Walcher oder Matthias Kügler waren gegen die beste Auswärtsmannschaft der HFL (7 Spiele – 7 Siege) nicht dabei, dafür konnte der HFC wieder auf Verteidiger Stefan Zengerer zurückgreifen. Er sollte mit seinen Abwehr-Kollegen Stefan Großmann und Bernhard Trapp den Eggenberger Spielmacher Wallner aus dem Spiel nehmen. Das gelang auch tatsächlich über weite Strecken sehr gut, Wallner konnte sich oft nur mit Fouls helfen (2X blau).

Die HFCler hingegen zeigten eines ihrer besten HFL-Spiele und gingen bereits nach wenigen Minuten mit 3:0 in Führung (Fiala, Thonhauser, Zengerer). Danach hatte der HFC das Spiel fest im Griff. Hinten ließ die Verteidigung nichts anbrennen, einzig vorne hätte man die Überzahl-Situationen besser nützen müssen. So konnte Eggenberg noch vor der Pause auf 3:1 verkürzen.

In der zweiten Halbzeit machte der HFC dann aber alles klar: Trotz einer blauen Karte (Großmann) zog der HFC auf 6:1 davon (2X Podbrecnik, Kozina). Eggenberg konnte nicht mehr zusetzen und drohte in ein Debakel zu schlittern, als Großmann eine Minute vor Schluss nach einem völlig unnötigen Foul zurecht die rote Karte sah.

Die Überzahl konnte Eggenberg nützen, mehr als Ergebniskosmetik gelang aber nicht mehr: Der HFC siegte letztlich verdient mit 6:3 und ist damit am Weg zur besten Heimmannschaft der HFL. Dazu ist noch ein Sieg in der letzten Runde gegen HFC Café Gertis nötig. Sollte zu schaffen sein ...
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. H.F.C. Headban  41/17
2. IF Litenborg K  39/17
3. Celtic Graz 27/18
4. Grazhoppers FC  26/17
5. HFC Ettl Bros.  24/17
6. Gunners FC 23/16
7. FC Kiwi Sandga  22/17
8. HFC Graz 1999 21/19
9. 1.FC Hopfen &   19/18
10. Atletico Graz 18/18
11. FC Ambrosi Gra  15/18
Großfeld-Premiere geglückt!
2013 wagten sich die HFCler erstmals ins Duell Elf gegen Elf.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018