HFL, 02.11.2006
Nächstes HFL-Spiel steht an
Diesen Samstag um 16 Uhr ist Ankick zum 1. HFL-Heimspiel für den HFC seit mehr als vier Monaten. Und es erwartet uns ein schwerer Gegner: Torpedo Ritter, gegen die man das erste Spiel klar verlor.

Unabhängig vom Spielausgang ist es eine Premiere - erstes Spiel in der neuen Heimstätte, der Union Halle B. Treffpunkt ist wiederum um 15:45 Uhr, wir haben die Halle aus Kostengründen nur für eine Stunden gemietet!

Wie es aussieht wird Florian Pregartbauer in den Kader des HFC zurückkehren und auch Philipp Podbrecnik wird nun endgültig wieder für den HFC in einem Bewerbsspiel einlaufen. Schmerzlich vermissen werden wir hingegen Spielmacher Mario Walcher, der mit einer Verletzung zu kämpfen hat. Auch Wenzel Fiala, Fixstarter der letzten Spiele, sowie Matthias Kügler, der erst letzte Woche sein Comeback feierte, werden wohl fehlen. Die Personaldecke scheint also dünner zu sein als gedacht. Bleibt noch die Hoffnung, dass der eine oder andere Ergänzungsspieler nachrückt.
Der Blick nach vorne
20 Jahre HFC sind ein Grund zu feiern. Der Blick geht aber nach vorne.
1. Phantoms 9/4
2. HFC Graz 1999 9/4
3. LOK Graz 9/4
4. Phönix Neuhart  7/3
5. Celtic Graz 4/3
6. 1.FC Hopfen &   4/4
7. Grazhoppers FC  3/3
8. Grazer Lions 3/4
9. FC Kiwi Sandga  1/1
10. Atletico Graz 0/2
11. Gunners FC 0/2
HFL 2005: Das Unmögliche geschafft
9 Tore Unterschied waren nötig, der HFC siegte 21:6 und war Meister.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2019