Turnier, 10.07.2006
Der HFC beim Beachsoccerturnier auf Rang 4
60 Mannschaften traten an um den Beachsoccermeistertitel zu holen. Der HFC qualifizierte sich, als Vorrundenzweiter und Zwischenrundenerster, für die Finalrunde und wurde schließlich Vierter.

Am 10.06.2006 um 10:00 spielte der HFC das erste Beachsoccer-Spiel der Klubgeschichte. Mit 4:10 musste man sich den Margarethner Old Boys geschlagen geben. Doch von Spiel zu Spiel konnte sich der HFC steigern und sicherte sich somit, als Gruppenzweiter, einen Platz in der Hauptrunde.

Nachdem man die erste Runde als Gruppenzweiter überstanden hat, musste in der Hauptrunde ein Gruppensieg her, um den Einzug in die Finalrunde zu verwirklichen. Das erste Spiel wurde überraschenderweise relativ klar mit 5:1 gewonnen. Durch das Fehlen des dritten Gruppengegners musste der HFC im letzten Hauptrundenspiel mindestens ein Unentschieden erreichen. Tatsächlich schoss Peter Wagner, in einem ausgeglichenen Spiel, ein paar Sekunden vor Schluss den Ausgleich zum 3:3. Da Eggenberg jedoch mit demselben Ergebnis Heikeys Productions besiegte, musste ein Siebenmeterschießen für die Entscheidung sorgen: Dies wurde vom HFC mit 1:0 gewonnen, da Markus Schrei alle Siebenmeter parierte.

In der Finalrunde waren nur mehr vier Mannschaften übrig, darunter der HFC. Im Halbfinale zog man gegen Eggenberg nach einem sehr harten Spiel den kürzeren und musste sich mit dem kleinen Finale zufrieden geben. Dort unterlag man trotz 2:1 Führung dem Gegner. Das nötige Quäntchen Glück, dass der HFC beim Einzug in die Finalrunde noch hatte, fehlte nun.

Das Turnier war jedoch trotzdem ein voller Erfolg. Nicht nur, dass der HFC beim ersten Antreten bei einem Beachsoccer Turnier unter 60 Mannschaften den vierten Platz belegte, allein durch die neuen Erfahrung war das Turnier auf jeden Fall eine Teilnahme wert.
Am Ende gab es dann noch eine Auszeichnung für einen HFC-Spieler: Johannes Puchleitner wurde als einer der zwei besten Verteidiger ins All-Star-Team gewählt.
Neues Jahr, neues Glück
Trainings, Spiele, Turniere, Yoga-Einheiten - auch 2018 ist der HFC-Kalender wieder gut gefüllt.
1. H.F.C. Headban  41/17
2. IF Litenborg K  39/17
3. Celtic Graz 27/18
4. Grazhoppers FC  26/17
5. HFC Ettl Bros.  24/17
6. Gunners FC 23/16
7. FC Kiwi Sandga  22/17
8. HFC Graz 1999 21/19
9. 1.FC Hopfen &   19/18
10. Atletico Graz 18/18
11. FC Ambrosi Gra  15/18
Web-Revolution 0.9
Im März 2010 geht "die beste Hobbyfußball-Webseite der Welt" online.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2018