Team, 28.05.2006
Red Bull verleiht auch Brix Flügel
Es musste ja so kommen - nach Rene Aufhauser, Ronald Gercaliu und Andreas Ivanschitz im Profifußball verschlägt es nun auch einen Star im Hobbyfußball nach Salzburg. Das Angebot war besser - ...

Es musste ja so kommen - nach Rene Aufhauser, Ronald Gercaliu und Andreas Ivanschitz im Profifußball verschlägt es nun auch einen Star im Hobbyfußball nach Salzburg. Das Angebot war besser - sie haben mehr Geld. Red Bull ist wirklich der Untergang des guten alten ehrlichen Fußballs. Christopher Brix wird den HFC Graz 09 verlassen und sieht seinen neuen Lebensmittelpunkt in Salzburg. "Auch wenn es mir keiner glaubt, aber es geht wirklich nur ums Geld", sagte er kurz vor seiner Abreise. In welcher Form er genau bei Red Bull Salzburg tätig sein wird ist noch nicht bekannt. Ausschlaggebend für seinen Wechsel soll vor allem das neue Salzburger Trainerduo Trapattoni/Matthäus sein. Wir sind ebenso enttäuscht wie traurig.
Der Blick nach vorne
20 Jahre HFC sind ein Grund zu feiern. Der Blick geht aber nach vorne.
1. Atletico Graz 0/0
2. Celtic Graz 0/0
3. Phönix Neuhart  0/0
4. Grazer Lions 0/0
5. Grazhoppers FC  0/0
6. FC Kiwi Sandga  0/0
7. Gunners FC 0/0
8. LOK Graz 0/0
9. Phantoms 0/0
10. 1.FC Hopfen &   0/0
11. HFC Graz 1999 0/0
HFL 2005: Das Unmögliche geschafft
9 Tore Unterschied waren nötig, der HFC siegte 21:6 und war Meister.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2019