HFL, 03.12.2005
Wieder Niederlage im ersten Auswärtsspiel
Eigentlich müsste man sich beim HFC schon daran gewöhnt haben, in Auswärtsspielspielen gibts nicht viel zu holen. So auch in der neuen Saison. Mit einer Rumpftruppe gab es beim FC Eggenberg 04 eine 4:10-Schlappe.

Gleich im ersten Spiel der neuen HFL-Saison musste HFC Graz 09 als regierender Meister auswärts gegen einen der Favoriten der neuen Saison, den FC Eggenberg 04, antreten. Von vorne herein stand das Spiel unter keinem guten Stern: Neben Kapitän Johannes Thonhauser waren Flo Pregartbauer, Thomas Walcher und auch Matthias Kügler nicht einsatzfähig. Den sechs verbleibenden Feldspielern blieb noch dazu auch wenig Zeit zum Aufwärmen.

Dementsprechend war dann auch der Spielverlauf: Zur Pause bereits mit 0:5 hinten, konnte man wenigstens in der zweiten Hälfte einigermaßen mithalten. Neben Tormann Markus Schrei zeigte vor allem Peter Wagner eine starke Leistung, der drei Tore erzielte und das vierte vorbereitete. Doch die technisch und körperlich stärkeren Eggenberger setzten sich letztlich ungefährdet mit 10:4 durch.
Der Blick nach vorne
20 Jahre HFC sind ein Grund zu feiern. Der Blick geht aber nach vorne.
1. LOK Graz 21/8
2. Phönix Neuhart  19/7
3. Phantoms 16/7
4. FC Kiwi Sandga  13/7
5. HFC Graz 1999 12/6
6. Celtic Graz 11/8
7. Atletico Graz 6/7
8. 1.FC Hopfen &   4/7
9. Grazhoppers FC  3/6
10. Grazer Lions 3/7
11. Gunners FC 1/6
HFL 2005: Das Unmögliche geschafft
9 Tore Unterschied waren nötig, der HFC siegte 21:6 und war Meister.
Startseite | Archiv | Videos | Termine | Kontakt | Impressum                                                                                  © HFC Graz 1999 e.V. 1999 - 2019